Landesjugendring Schleswig-Holstein e.V.

Sie sind hier: Startseite
English

Landesjugendring
Schleswig-Holstein e.V.


Holtenauer Straße 99
24105 Kiel
Tel. 0431/800 984-0
Fax 0431/800 984-1
http://ljrsh.de
info@ljrsh.de

Haus Rothfos
Haus Rothfos
Jugendbildungs- und Begegnungsstätte

Wiesengrund 20
23795 Mözen
bei Bad Segeberg
Tel. 04551/4444
Fax 04551/94667
http://haus-rothfos.de
info@haus-rothfos.de

juleica.de

jugendserver-sh.de

JuFeBo

MuseumsCard

www.jugend-und-bne.de


Mit und ohne Handicap - Kinder- und Jugendreisen für ALLE

22. Jan 2011

Landesjugendring stellt Jugendtourismuskonzept für Schleswig-Holstein vor

Die Studie „Mit und ohne Handicap – Kinder- und Jugendreisen für ALLE. Jugendtourismuskonzept für Schleswig-Holstein“ bietet einen Gesamtüberblick über die Ausgangslage, Neuausrichtung und die Umsetzungsoffensiven des Jugendtourismus in Schleswig-Holstein und über die jugendtouristischen Aktivitäten des Landesjugendrings Schleswig-Holstein.

Die Publikation stellt die Bedeutung und den Nutzen von Kinder- und Jugendreisen heraus und liefert statistisch gestützte Aussagen über die Kennzeichen und Rahmenbedingungen des Jugendtourismus in Schleswig-Holstein. Aus der Beschreibung der aktuellen Situation des Kinder- und Jugendreisens mit Herausstellung von Stärken und Schwächen, Problemen und Chancen werden Veränderungsbedarfe und Entwicklungsziele wie die Vorhaltung von zielgruppenorientierten Programmbausteinen abgeleitet. Die Studie leistet einen wesentlichen Beitrag zur strategischen Neuausrichtung und benennt Handlungsfelder zur Weiterentwicklung und aktiven Gestaltung des Jugendtourismus im nördlichsten Bundesland. Das Maßnahmekonzept beschreibt drei Säulen für die bisherige und zukünftige Arbeit: eine Qualitäts-, eine Informations- und eine Vernetzungsoffensive und innerhalb dieser Bereiche angesiedelte Umsetzungsmodule wie das Prüfverfahren für jugendtouristische Einrichtungen in Schleswig-Holstein. Das Konzept endet mit einer resümierenden Formulierung von Perspektiven und Versionen. Als wichtiger Fachbeitrag ist das Referat von Prof. Dr. Udo Wilken, Hildesheim, zum barrierefreien Kinder- und Jugendreisen in die Veröffentlichung aufgenommen worden, das auf dem 3. Jugendtourismustag Ende Oktober 2010 in Rendsburg gehalten wurde.

„Der Landesjugendring Schleswig-Holstein geht mit der bisher geleisteten Arbeit der Projektstelle (Jugendtourismus) gut aufgestellt in die zu erwartenden Umbruchzeiten im Kinder- und Jugendreisen. Das formulierte Konzept könnte auch für Landesjugendringe in anderen Bundesländern beispielhalft sein. Die professionelle jugendtouristische Unterstützung von Freizeitmaßnahmen im Bereich der Jugendhilfe, wie sie hier entwickelt wurde, dürfte bundesweit in dieser Form einmalig sein und stellt ein innovatives und zukunftsfähiges Konzept dar, das zur Nachahmung nur empfohlen werden kann – offensichtlich hat das Land zwischen den Meeren hier `die Nase im Wind´!“, so das Fazit von Wolfgang Ilg, Projektleiter Freizeitenevaluation, in seinem externen Konzeptgutachten. Alexandra Ehlers, Vorsitzende des Landesjugendrings, erklärte: „Wir hoffen, dass unsere Studie die Diskussion über die Weiterentwicklung und die Theorie und Praxis des Kinder- und Jugendreisens anregen und befruchten wird. Bewusst enthält sie deshalb auch Berichte über zahlreiche Initiativen und Maßnahmen zur bisherigen Umsetzung des Konzepts, einen Prozess, den wir im Hinblick auf das Thema Jugendreisen und Inklusion gerade erst begonnen haben.“

Die im Januar 2011 erschienene Studie „Mit und ohne Handicap – Kinder- und Jugendreisen für ALLE. Jugendtourismuskonzept für Schleswig-Holstein, Materialien 11, hg. vom Landesjugendring Schleswig-Holstein e.V. unter Mitarbeit von Anke Diekmann, Kiel 2011.“ kann ab sofort gegen einen Unkostenbeitrag von 10 Euro beim Landesjugendring Schleswig-Holstein e.V., Holtenauer Str. 99, 24105 Kiel, www.ljrsh.de, info@ljrsh.de bestellt werden.

Der Landesjugendring ist die Arbeitsgemeinschaft schleswig-holsteinischer Jugendverbände und Jugendringe. Er vertritt die Interessen von 25 Mitgliedsorganisationen und 15 Kreisjugendringen, denen zurzeit mehr als 500.000 Kinder und Jugendliche angehören. Zu den wesentlichen Aktivitäten der Jugendverbände gehören Jugendbildungs-, Freizeit- und Erholungsmaßnahmen. Hierfür stehen in Schleswig-Holstein rund 200 Einrichtungen mit insgesamt 25.000 Übernachtungsplätzen zur Verfügung. Die Arbeit der Jugendverbände in Schleswig-Holstein wird vor allem durch die mehr als 20.000 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter getragen.

Redaktion:
Jens Peter Jensen
Januar 2011


Drucken